geboren am 14.03.1914 in Asbach/D
Zeitliche Gelübde: 19.03.1939
verstorben am 31.10.1944
beigesetzt in Russland

Karl Neumeier wurde am 14. März 1914 in Asbach/Bayern geboren. Nach dem Abschluss des Gymnasiums mit Abitur trat er am 1. April 1937 als Postulant in Bamberg ein. Am 18. April des gleichen Jahres begann er das Noviziat und legte am 19. März 1939 die ersten zeitlichen Gelübde ab. Schon bald musste er das Theologiestudium unterbrechen und das Ordenskleid mit der Militäruniform vertauschen, am 25. Februar 1940. Seit Herbst 1944 gilt er als vermisst in Russland.

In einem Rundbrief des Generaloberen Pater Johann Deisenbeck vom März 1943 an die Mitbrüder findet sich diese kurze Nachricht über den Scholastiker Karl: „Sie übergaben das Lazarett und befinden sich auf dem Rückzug. Ihm selbst geht es recht gut; er ist gesund und wohlauf.“

R.I.P.