geboren am 15.03.1869 in Schnals/I
Zeitliche Gelübde: 19.03.1899
Ewige Gelübde: 19.03.1899
Priesterweihe: 13.09.1903
verstorben am 11.05.1940
beigesetzt in Brixen/I

Pater Alois stammte aus Unsere Frau in Schnals/Vinschgau/Südtirol und kam am 15. März 1869 zur Welt. Mit 28 Jahren schloss er sich den Söhne des Heiligsten Herzens Jesu (Comboni-Missionare) an und trat am 12. Januar 1897 als Postulant in Verona ein. Am 2. Februar des gleichen Jahres begann er in Verona bereits das Noviziat, das er am 19. März 1899 mit den ewigen Gelübden in Milland/Brixen beendete. Nach dem Studium der Theologie in Brixen wurde er dort am 13. September 1903 zum Priester geweiht.

Nun begann er seine priesterliche Tätigkeit, die ganz der Seelsorge in Österreich und Südtirol gewidmet war. Warum er nie in die Mission ausgesandt wurde, ist aus den spärlichen Dokumenten nicht ersichtlich. Von den 37 Priesterjahren verbrachte er 19 Jahre in Brixen/Milland und 18 Jahre in Messendorf/Graz und Unterpremstätten. Einige Jahre war er auch Lehrer und Präfekt in Brixen und Unterpremstätten. Zwölf Jahre lang war er in Graz Krankenhausseelsorger.

„Durch eifrige Arbeit in der Seelsorge in unseren Häusern und draußen war er Freund und Helfer von Tausenden. Er war bei allen, die ihn kannten, beliebt. Mit ihm ist ein Stück Alt-Kongregation ins Grab gesunken“.

Er wurde im Friedhof von Milland an der Seite der Mitbrüder beigesetzt.

R.I.P.

Pater Alois Eder