geboren am 09.12.1917 in Heidmersbrunn/D
Zeitliche Gelübde: 09.09.1937
verstorben am 04.09.1941
beigesetzt in Russland

Bruder Martin wurde in Heidmersbrunn/Bayern am 9. Dezember 1917 geboren. Am 11. April 1931 ist er als Bruderaspirant in Josefstal eingetreten. Nach vierjähriger beruflicher und spiritueller Vorbereitung hat er am 9. September 1935 das Noviziat begonnen und es am 9. September 1937 mit den ersten Gelübden abgeschlossen.

Der zweite Weltkrieg hat dieses junge Leben allzu früh ausgelöscht. Nur ein Jahr war ihm als Professbruder in Josefstal gegönnt. Er arbeitete im Garten und in der Wäscherin.

Am 4. April 1938 wurde er bereits zum Arbeitsdienst (ein von den Nazis eingeführter Arbeitseinsatz für Jugendliche) einberufen, dem am 15. November 1938 die Einberufung zum Militär folgte. Am 1. November 1938 hatte er noch in Josefstal seine Gelübde erneuert. Er war beim Einmarsch der deutschen Truppen in Polen dabei. Am 4. September 1941 ist er an der Ostfront am Dnjepr gefallen. Er ist an einem Artillerie-Volltreffer gestorben, der den sofortigen Tod herbeigeführt hatte.

R.I.P.