geboren am 10.3.1913 in Hohenberg/D
Zeitliche Gelübde: 03.10.1932
Ewige Gelübde: 03.10.1938
verstorben am 01.08.1944
beigesetzt in Russland

Bruder Hermann wurde am 10. März 1912 in Hohenberg, einem Dorf in der Nähe von Ellwangen, geboren. Er war von Beruf Sattler und Tapezierer. Mit 17 Jahren schloss er sich am 27. Mai 1929 als Bruderaspirant der Missionskongregation von Josefstal an.

Am 8. April 1930 begann er die Postulatszeit in Milland und im gleichen Jahr am 20. Juli 1930 das Noviziat. Am 3. Oktober 1932 legte er in Milland die erste Profess ab. Ende 1932 wurde er nach Premstätten versetzt, um in der Landwirtschaft mitzuarbeiten. Dort legte er auch am 3. Oktober 1938 die ewigen Gelübde ab.

Am 6. April 1940 musste er in den Krieg ziehen. Auch er kam an die russische Front, wo er drei Mal verwundet wurde. Er erhielt mehrere Auszeichnungen. Eine Zeitlang litt er unter Fleckfieber. Im Sommer 1944 wurde er als vermisst in Russland gemeldet.

R.I.P.