Unterstützung für die Flüchtlingslager im Sudan

Die Comboni-Missionare unterstützen die Arbeit in den Flüchtlingslagern im Sudan, unter anderem in der Region Kosti. Der dortige Generalvikar, Daniel Adwok Marko Kur, bedankt sich für die geleistete Hilfe und ersucht auch weiterhin um Unterstützung.

31. Oktober 2018

Lieber Bruder Hans Dieter,

ich sende Ihnen Friedensgrüße, besonders an diesem Tag, an welchem dem Frieden wieder eine Chance gegeben wird, im Leben und den Herzen der Menschen in Südsudan zu herrschen. Wir hoffen sehr, dass dieser Friede hält. Ich sende Ihnen die Berichte der Schwestern, die in den Flüchtlingslagern arbeiten.

Ich möchte auch meinen Dank und meine Wertschätzung zum Ausdruck bringen für die großzügige Unterstützung, die Sie den Flüchtlingen zukommen ließen. Bestimmt werden die Friedensverhandlungen für den Südsudan fortgestetzt, aber es braucht Zeit, um die wirklichen Ursachen für die Spaltung zu erkennen. Deshalb ersuche ich um weitere Hilfe für die Arbeit der Schwestern mit den Flüchtlingen. Die wichtigsten Bereiche, in denen sie unterstützend tätig sind, sind Ernährung, medizinische Versorgung und Unterkunft. Dies wird nicht in ausreichendem Umfang von den Nichtregierungsorganistationen geleistet. Weiterer Bedarf ist gegeben bei der Mietzahlung für Häuser hauptsächlich in den Städten und beim Schulgeld, das Eltern für ihre Kinder zu zahlen haben.

Ich hoffe, die Comboni-Missionare werden die Schwestern auch 2019 weiterhin unterstützen. Die Schwestern arbeiten mit den Lagerkommitees zusammen, um die Menschen zu finden, die am dringendsten Unterstützung benötigen, und sie übernehmen die Versorgung selbst. Dies geschieht mit großer Sorgfalt, um nicht Anstoß bei den Organisationen zu erregen, die in den Lagern arbeiten.

Nochmals sage ich Dank für die bisherige Unterstützung der Flüchtlinge. Wir bitten den mitfühlenden und gnädigen Gott,  dass er Ihre Anstrengungen für diese bedürftigen Menschen, vor allem die Flüchtlinge aus dem Südsudan, begleiten möge.

Daniel Adwok Marko Kur
Generalvikar, Pastoralbezirk Kosti

 

2018-11-12T08:38:31+00:00