geboren am 10.12.1917 in Wobling/A
Zeitliche Gelübde: 09.09.1937
verstorben am 13.08.1943
beigesetzt in Kamenez/Russland

Bruder Johann Schwarzenberger wurde am 10. Dezember 1917 in Wöbling/Steiermark/Österreich geboren. Am 13. September 1930 trat er in das Seminar Paulustor/Graz als Zögling ein. Nach einer längeren Ausbildung begann er am 13. September 1935 in Milland das Noviziat als Missionsbruder. Zwei Jahre später, am 9. September 1937, legte er seine ersten zeitlichen Gelübde ab. Er wurde dann in Milland als Gärtner eingesetzt.

Am 27. Mai 1940 wurde er zum Kriegsdienst einberufen und kam nach Stockerau bei Wien zur Kavallerie. Am 15. August 1943 erhielt seine Mutter die traurige Nachricht, dass ihr Sohn Johann am 13.08. in Russland bei Terenino durch einen Kopfschuss gefallen und im Friedhof von Kamenez beigesetzt worden war.

Der Generalobere Pater Johann Deisenbeck berichtete in einem Rundbrief, dass ihm über die Heeresdienstzeit von Bruder Johann nichts Näheres bekannt war. Auf mehrere Briefe, die er ihm geschrieben habe, erhielt er nie eine Antwort.

In Milland war Bruder Johann als tüchtiger und fleißiger Gärtner und als lieber Mitbruder geschätzt.

R.I.P.