Januar 2017 – Simon Hafner

 

„Mein Einsatzort war ein kleines Dorf in Westpokot namens Kacheliba. Dort lebte ich in der Comboni-Gemeinschaft zusammen mit drei Patres und einem Bruder.
Meine Tätigkeit vor Ort bestand hauptsächlich darin, Unterricht zu erteilen. Da ich gelernter Bankkaufmann bin, unterrichtete ich an der weiterführenden Schule für Mädchen das Fach „Wirtschaftskunde“. Zudem war ich zusammen mit einem einheimischen Lehrer für den Sportunterricht zuständig. In meiner Freizeit wirkte ich auch bei unserer eigenenen „Missionswerkstatt“ tatkräftig mit.
In der Werkstatt gibt es sechs festangestellte Arbeiter, die schon seit mehreren Jahren dort arbeiten. Meine Aufgaben bestanden im organisatorischen Bereich, unter anderem führte ich die Buchhaltung, organisierte die An- und Verkäufe von Mais und Bohnen und dokumentierte diese schriftlich.“

Simon Hafner aus Hüttlingen (Ostalbkreis) hat eine Ausbildung zum Bankkaufmann absolviert. Anschließend arbeitete er als Missionar auf Zeit (MaZ) in Kacheliba im Nordwesten von Kenia.

2017-04-18T08:03:37+00:00