Br. Kuno Stösser

Br. Kuno Stösser

Br. Kuno Stösser aus Bermersbach im Nordschwarzwald (Erzdiözese Freiburg) legte 1960 die Ewigen Gelübde ab. Bereits ab 1955 war er in Peru im missionarischen Einsatz, er besuchte mit den Patres die Gemeinden und arbeitete zunächst als Koch, Hausmeister und Mesner. Später wurde er mit Bauaufgaben betraut, darunter das Seminar und das Postulat der Comboni-Missionare, die Wallfahrtskirche Señor de Muruhuay sowie die Kathedrale und die Bischofsresidenz in Huánuco. Seit 1984 ist er in Lima als Verwalter tätig.

Stand 04.04.2016

Artikel über Br. Kuno Stösser