P. Josef Gerner

P. Josef Gerner

Pater Josef Gerner kommt aus dem mittelfränkischen Meckenhausen (Diözese Eichstätt). Nach seiner Priesterweihe im Jahr 1962 arbeitete er rund sieben Jahre als Erzieher im Missionsseminar in Neumarkt/Oberpfalz. Anschließend war er fünf Jahre in Amuru (Norduganda) im missionarischen Einsatz. Ab 1976 war er Mogotio (Kenia) tätig, von wo er nach sechs Jahren in die Hauptstadt Nairobi (Kenia) wechselte. Sein Wirkungskreis dort war vor allem die pastorale Arbeit in der Pfarrei Kariobangi mit großen Armenvierteln. Hier war ihm der Aufbau von Basisgemeinden ein großes Anliegen. Nach seiner Zeit in Kenia wurde er 1987 Leiter unseres Studienhauses in Innsbruck und danach Provinzial der Deutschsprachigen Provinz. 1996 wurde P. Josef wieder nach Uganda versetzt. Derzeit arbeitet er mit einem weiteren Mitbruder in Opit (Norduganda).

Stand: 15.10.2015

Artikel über P. Josef Gerner