St. Jude Waisenhaus / Uganda

 

Eine Heimat für Waisen und behinderte Kinder

Das im Norden Ugandas gelegene Kinderheim wird von dem italienischen Comboni-Missionar, Br. Elio Croce und dem Ugander Julius Oola, geleitet. St. Jude nimmt ausschließlich Waisen sowie geistig und körperlich behinderte Kinder auf. Zurzeit leben dort 100 Waisen und 40 Behinderte. Es sind Jungen und Mädchen vom Baby- bis zum Erwachsenenalter. Jedes neu aufzunehmende Kind hat seine eigene tragische Vorgeschichte. Die meisten Waisenkinder haben ihre Eltern durch AIDS verloren. Es kommt auch vor, dass behinderte Kinder oder Babys einfach irgendwo ausgesetzt werden. Alle diese Kinder  finden  eine neue Heimat in St. Jude.  Da die Aufnahmekapazität begrenzt ist, kümmert sich die Einrichtung um weitere 500 behinderte Kinder im Umland. Nicht wenige dieser Kinder leiden unter Epilepsie.  Die medizinische und psychologische Betreuung ist manchmal eine große Herausforderung.

Schutz und Fürsorge

Kein Kinderheim kann ein gutes Elternhaus ersetzen; dennoch, in St. Jude sorgen liebe Betreuer und Lehrer für Schutz und eine warme und gemütliche Atmosphäre. Die Bildung nimmt eine besondere Stellung ein, dies gilt vom Kindergarten über Grund- und Oberschule bis in einigen Fällen zur Universität. In der Freizeit  wird viel gespielt, werden viele Geschichten erzählt, wird gebetet, es werden auch leichte Arbeiten verrichtet. Neben der fachlichen Qualifikation müssen die Mitarbeiter in St. Jude vor allem ein Herz für Kinder und Jugendliche haben. Für die traumatisierten Kinder bietet sich ebenfalls die Chance, im späteren Leben selbst ausgegrenzten und an den Rand gedrängten Menschen hilfreich zu begegnen. Das Vorbild durch die Betreuer ist Voraussetzung dafür.

Eigene Landwirtschaft

Um sich weitgehend selbst zu versorgen, unterhält St. Jude eine größere Landwirtschaft. Überschüssige landwirtschaftliche Erzeugnisse werden auf dem Markt verkauft. Jedoch reichen die Erlöse bei weitem nicht für den Bedarf an Schulgebühren und medizinischen Kosten.

Auszug aus dem Tagesgebet:

„Guter Gott wir danken Dir für die Kinder in St. Jude. Sie sind Deine Gabe an uns. Wir brauchen täglich Deine Weisheit und Kraft damit sie Dich besser kennen lernen. Herr, gib uns Geduld und ein fröhliches Herz; lass uns ein Beispiel Deiner Liebe sein. Danke Vater für die Ehre, die Eltern dieser armen Kinder zu sein.“

2017-04-24T12:56:06+00:00