(Platzhalter) Sr. Assunta Arraghie
Maria Schneider P. Jakob Wellenzohn
Logo der Comboni-Missionare der DSP Nina Kerker
Jugendliche aus Kibremengist (Äthiopien) afrikanischer Mann
Frau aus Kibremengist/Äthiopien junge  Frau aus Peru
Alois Hönle Junge aus Kibremengist
(Platzhalter) Indigena-Frau

Zum Thema „Südsudan ist unabhängig“ ein Beitrag vom 17.01.2014:

Demnächst ein Friedensabkommen im Südsudan?

Ein Friedensabkommen im Südsudan könnte demnächst abgeschlossen werden. Das teilte der Präsident Angolas, José Edoardo dos Santos, mit. In der angolanischen Hauptstadt Luanda finden derzeit Friedengespräche unter Beteiligung kirchlicher Vermittler statt.

Derweil haben nach Angaben des Fidesdienstes Kirchenvertreter im Südsudan die Lage vor Ort beschrieben. „Es ist schrecklich, mitanzusehen, wie sich eine politische Auseinandersetzung in einen ethnischen Konflikt verwandelt“, zitiert Fides Mitglieder des südsudanesischen Kirchenrates, in dem sich die christlichen Konfessionen des jungen Staates, darunter auch die katholische Kirche zusammenschließen.

Seit Mitte Dezember starben bei Ausschreitungen zwischen Soldaten, die dem Präsidenten Salva Kiir treu sind, und Rebellen des ehemaligen stellvertretenden Präsidenten Riek Machar Tausende Menschen. Rund 400.000 Binnenflüchtlinge verließen die Heimat und 80.000 Flüchtlinge suchten in Nachbarländern Schutz.

(rv/fides, 17.01.2014)