(Platzhalter) Sr. Jude Veronica Njeri
Hermann Bentele P. Günther Hofmann
Logo der Comboni-Missionare der DSP Christine Hügler
Jugendliche aus Kibremengist (Äthiopien) Katechist aus Afrika
Xhosa-Frau aus Südafrika Indio-Junge
Albert Klingler Junge aus Kibremengist
(Platzhalter) Indigena-Frau

Zum Thema „Südsudan ist unabhängig“ ein Beitrag vom 21.08.2016:

Besorgnis über die Sicherheit von vertriebenen Frauen und Mädchen

Nach dem jüngsten Ausbruch von Gewalt im Südsudan zeigt sich die Hilfsorganisation Care besorgt über die Sicherheit von vertriebenen Frauen und Mädchen. Frauen berichteten zunehmend von Vergewaltigungen und anderer Gewalt, sagte der Care-Länderdirektor im Südsudan, Fred McCray, am Mittwoch in Bonn.

„Die Frauen verlassen die UNO-Schutzzonen, um für ihre Familien Nahrung zu suchen. Vor diese Wahl zwischen körperlicher Unversehrtheit und dem Überleben gestellt zu werden, ist untragbar.“ Seit Ausbruch des Konfliktes im Südsudan Ende 2013 setzen offenbar alle Kriegsparteien kontinuierlich sexualisierte Gewalt als Waffe ein.

Ein kürzlich von den Vereinten Nationen veröffentlichter Bericht zeige, dass jede fünfte vertriebene Frau im Südsudan vergewaltigt wurde.

(rv, 10.08.2016)