(Platzhalter) Sr. Jude Veronica Njeri
Hermann Bentele P. Günther Hofmann
Logo der Comboni-Missionare der DSP Christine Hügler
Jugendliche aus Kibremengist (Äthiopien) afrikanischer Mann
Priester aus Bahir Dar (Äthiopien) Junge aus Quito / Ecuador
Rudi Junge aus Kibremengist
(Platzhalter) Indigena-Frau

Zum Thema „Südsudan ist unabhängig“ ein Beitrag vom 11.07.2016:

Risiko „Völkermord“

Mit diesen Worten zitiert die vatikanische Missionsnachrichtenagentur Fides einen – ungenannten – kirchlichen Beobachter aus Juba, der Hauptstadt des Südsudan. Die internationale Staatengemeinschaft müsse „sofort eingreifen, bevor es zu spät ist“. Er fürchte, dass es nach den derzeitigen Gefechten mit schweren Waffen zu „Massakern an den Mitgliedern der rivalisierenden Stämme“ komme: „Das haben wir schon oft in anderen Städten des Südsudan während des Bürgerkrieges gesehen.“

In Juba bekämpfen sich Soldaten des Präsidenten Salva Kiir und ehemalige Milizionäre des stellvertretenden Präsidenten Riek Machar, die sich bereits von Dezember 2013 bis April 2016 im Bürgerkrieg gegenüberstanden.

Fides, 11. Juli 2016