(Platzhalter) Sr. Assunta Arraghie
Maria Schneider P. Jakob Wellenzohn
Logo der Comboni-Missionare der DSP Christine Hügler
Jugendliche aus Kibremengist/Äthiopien Katechist aus Afrika
Frau aus Kibremengist/Äthiopien Mädchen aus Piura/Peru
Rudi Junge aus Kibremengist
(Platzhalter) Indigena-Frau

Zum Thema „Südsudan ist unabhängig“ ein Beitrag vom 19.03.2015:

Ordensvertreter sind wenig zuversichtlich hinsichtlich des Friedens im Südsudan

Ordensvertreter sind angesichts der schleppenden Friedensgespräche wenig zuversichtlich, dass der Bürgerkrieg in dem ostafrikanischen Land bald endet. Es sei möglich, dass wirtschaftliche Interessen und der wachsende politische Druck von außen die Konfliktparteien zu einem Kompromiss führen, schilderte der Jesuitenpater Hans Tschiggerl am Dienstag in einem Kathpress-Interview in Wien. Seiner Einschätzung nach und die der Jesuiten vor Ort sitze der Konflikt tiefer als gedacht. Der Leiter der österreichischen „Jesuitenmission“ Tschiggerl hatte zuletzt im Südsudan Schulen und Lehrerausbildungseinrichtungen sowie Landwirtschaftsprojekte seines Ordens besucht. Kern des bald Eineinhalbjährigen blutigen Konflikts im jüngsten Staat der Welt ist ein Machtkampf zwischen Staatspräsident Salva Kiir und seinem ehemaligen Stellvertreter, dem Rebellenführer Riek Machar.

(kap, 17.03.15)