(Platzhalter) Sr. Jude Veronica Njeri
Hermann Bentele P. Jakob Wellenzohn
Logo der Comboni-Missionare der DSP Maggi
Jugendliche aus Kibremengist/Äthiopien Katechist aus Afrika
Xhosa-Frau aus Südafrika Junge aus Quito / Ecuador
Daniel Mädchen aus Tabankulu (Südafrika)
(Platzhalter) Indigena-Frau

Zum Thema „Südsudan ist unabhängig“ ein Beitrag vom 20.05.2014:

Ein dramatischer Mangel an allem im Südsudan

Wegen des Bürgerkriegs herrscht im Südsudan ein „dramatischer Mangel an allem“. Darauf macht der Malteser Hilfsdienst an diesem Montag aufmerksam. Die wachsende Zahl der Flüchtlinge im ärmsten Land der Welt brauche dringend Lebensmittel, Trinkwasser, Zelte und Gesundheitsversorgung. 1,3 Millionen Südsudanesen sind vor der Gewalt im eigenen Land geflohen und haben zum Teil ihre Heimat verlassen. Der UNO zufolge sind 50.000 südsudanesische Kinder unter fünf Jahren vom Hungertod bedroht. Im Südwesten des Landes, in der Region Maridi, werden die Malteser Lebensmittel und Haushalts-Zubehör an 7.500 Menschen ausgeben. Im Nachbarland Uganda kümmern sich die Malteser im Flüchtlingslager „Rhino Camp“, wo 11.000 Südsudanesen Zuflucht gesucht haben, um die Wasserversorgung. (pm)