Missionshaus Mellatz: Ein neues Konzept

Für die Zukunft der Niederlassung in Mellatz wurden die Weichen gestellt: Das „Daniele Comboni – EineWeltHaus“. Es ist eine Antwort auf neue Herausforderungen. Pater Nidetzky schreibt:

Bereits Ende der 80er-Jahre gab es Überlegungen, wie die Zukunft der Comboni-Missionare in Mellatz aussehen kann. Nach langen Überlegungen wurde eine neue Struktur erarbeitet. Sie sieht vor: Die Comboni-Missionare sind nicht mehr Eigentümer des Hauses, bleiben aber mit einer kleinen Gemeinschaft weiterhin vor Ort. Der neue Eigentümer ist ein landwirtschaftlicher Unternehmer aus der Region, der schon bisher die Felder gepachtet hatte. (Der Kaufvertrag wurde am 8. September unterzeichnet).

Das Haus wird eingerichtet für eine Wohngemeinschaft von einer kleinen Gruppe von Comboni-Missionaren zusammen mit Familien und Einzelpersonen in je eigenen Wohnbereichen, Menschen, die interessiert sind an spirituellem Austausch, an interreligiösem Dialog und gegenseitiger Hilfe.

Das „EineWeltHaus“ ist offen zum Beispiel auch für Diözesan-Priester, die in Übersee gearbeitet haben und im Ruhestand daran interessiert sind, sich mit ihrer weltkirchlichen Erfahrung einzubringen. Darüber hinaus eröffnet sich die Möglichkeit für „Comboni-Laien-Missionare“ (CLM) und ehemalige „Missionare auf Zeit“.

Das Bildungsangebot wird in reduziertem Ausmaß und in veränderter Form (Tagesangebote, Vorträge, kulturelle Veranstaltungen – jedoch ohne Übernachtungsmöglichkeiten) weitergeführt. Zu den Aufgaben der Comboni-Missionare gehört weiterhin die Unterstützung des Freundeskreises „Werk des Erlösers“. Die Gottesdienste am Sonntag und Mittwoch finden in bewährter Form weiterhin statt.

Erforderlich ist dazu ein schrittweiser Umbau in Wohneinheiten sowie in Räume für gemeinschaftliche und öffentliche Nutzung neben dem bestehenden Kirchenraum. Der Umbau wird in dem Teil beginnen, des bisher für Tagungen benützt wurde (auf dem Bild links). Es ist damit zu rechnen, dass damit Anfang 2017 begonnen werden kann.

Bildungsangebote mit Übernachtung werden ab Januar 2017 eingestellt, jedoch nicht Besinnungstage, Tageskurse und Vorträge.

mellatz-hausgemeinschaft

Die Hausgemeinschaft in Mellatz besteht aus (v.l.): Br. Peter Schwingshackl, P. Josef König, P. Sepp Scheuerer, P. Werner Nidetzky, P.  Udo Baumüller.

2016-12-21T03:47:13+00:00