Kardinal Woelki: EU-Flüchtlingsdeal mit Libyen ist zynisch

Die aktuelle Flüchtlingspolitik bringt den Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki in Rage. Die Zahl der Mittelmeerflüchtlinge sinke „doch nur deshalb, weil Notleidende auf europäischem Boden unerwünscht sind“. Schutzsuchende würden „z.B. zurück in die Horrorlager nach Libyen geschafft“. Diese Politik sei „zynisch“. (rv/domradio)

2017-09-18T19:50:02+00:00