INDONESIEN: Christlicher Gouverneur zu Haft verurteilt

Der scheidende Gouverneur des indonesischen Hauptstadtdistriktes Jakarta, Basuki Tjahaja „Ahok“ Purnama, ist zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ein indonesisches Gericht urteilte, der Politiker der christlich-chinesischen Minderheit habe sich „in überzeugender Weise“ der Blasphemie schuldig gemacht. Mit dem Strafmaß lag der Schuldspruch über der Forderung der Anklage, die aufgrund der dünnen Beweislage und unter Einbeziehung von Milderungsumständen eine Bewährungsstrafe für angemessen gehalten hatte. Die Richter wiesen die Vorwürfe von Menschenrechtsorganisationen zurück, es habe sich um einen politischen Prozess gehandelt. (afp/reuters)

 

2017-05-15T16:42:49+00:00