Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Alle zwei Jahre findet ein buntes Event für alle Weltbegeisterten statt: das Eine Welt Camp! Fünf Tage lang treffen sich junge Erwachsene aus ganz Deutschland und der Welt um gemeinsam neue Impulse zu einem Thema für den Alltag zu bekommen, sich auszutauschen und Spaß zu haben. Dieses Jahr geht es um das Thema Geld:

Geld – wir alle kennen es, brauchen es und benutzen es jeden Tag. Jeder von uns. Wer einmal versucht hat, einen Tag oder gar eine Woche gar kein Geld auszugeben, bemerkt schnell dass das gar nicht so einfach ist: für das Brötchen beim Bäcker brauchen wir Geld, für den Kauf eines Bustickets ebenso, oft muss man selbst für den Toilettengang einen Obolus entrichten. Es ergibt also durchaus Sinn, sich mit „Geld“ mal näher zu beschäftigen: woher kommt es? Wie ist es entstanden? Was verbirgt sich hinter den viel zitierten Sätzen „Geld regiert die Welt“, „Geld stinkt nicht“ oder „Zeit ist Geld“? Was macht Geld mit uns? Welchen Stellenwert hat es in unserer Gesellschaft, wenn es allgegenwärtig ist? Wie sieht es mit meiner eigenen Beziehung zum Geld aus? Was sagt die Kirche zum Thema Geld? Und vor allem: was ist Geld eigentlich?

Mit all diesen und noch viel mehr Fragen möchten wir uns auf dem Eine Welt Camp 2017 beschäftigen – und vielleicht auch ein paar Antworten oder neue Ideen bekommen.

 Hier noch ein paar allgemeine Infos:

Zielgruppe: Freiwillige, die ein Jahr in einem anderen Land verbracht haben und junge Erwachsene zwischen 17 und 35 Jahren, die an entwicklungspolitischen und weltkirchlichen Themen interessiert sind. Ca. 150 Teilnehmende werden erwartet.

Veranstalter: Internationales Katholisches Hilfswerk missio Aachen & München, Arbeitsgemeinschaft MissionarIn auf Zeit, Missionsbenediktiner vom Kloster Jakobsberg

Anmeldung: Melde dich jetzt unter www.mazindeutschland.wordpress.com bis zum 06. Mai 2017 an! Auf der Website findest du noch weitere Infos zum Camp.

Beim Camp werdet ihr viele MaZ treffen, aber auch Pater Günther Hofmann, Pater Roberto Turyamureeba und Brigitte Rolfes sind mit dabei!

Hintergrund: Seit 1986 findet das Eine Welt Camp alle zwei bis drei Jahre bei den Missionsbenediktinern auf dem Jakobsberg statt. Ziel des Camps ist es, durch kritische Auseinandersetzung mit Eine-Welt-Themen, kreativem Arbeiten, Gebets- und Freizeit intensive Begegnungen zu ermöglichen und eine Vielfalt an Kulturen und Glaubensformen erlebbar zu machen.