Erneuerungskurs in Rom

Mit einem feierlichen Gottesdienst am Fest des Apostels Matthäus hat am 21. September 2017 im Generalatshaus in Rom ein weiteres „Comboni-Jahr“ begonnen. Es ist bereits die 18. Ausgabe dieses Kurses, der als Erneuerungskurs gedacht ist für Mitbrüder, die mehr als 10 Jahre im missionarischen Einsatz waren, manche in schwierigen Gebieten, wo Bürgerkrieg oder Gewalt herrschen, oder in Situationen mit viel Armut. Der Kurs dauert sieben Monate und ist eine gute Gelegenheit der Begegnung mit Gott, mit Daniel Comboni, mit sich selbst und untereinander. 23 Comboni-Missionare nehmen daran teil, darunter auch Pater Hubert Grabmann (Berching), der die letzten zwölf Jahre unter den Halbnomaden der Pokot im Norden Kenias gearbeitet hat. Es ist geplant, dass Pater Hubert anschließend in seiner Heimatprovinz DSP eingesetzt wird.

2017-09-29T11:41:24+00:00