Deutschland

Im Advent wollen katholische Jugendverbände junge Menschen zu digitalen Gottesdiensten einladen. Das Projekt „Skype Schichten 2017“ vernetzt die Teilnehmer in Form einer Internet-Konferenz, wie die Katholische junge Gemeinde (KjG) im Erzbistum Köln am Montag mitteilte. Die Gottesdienste über Skype sollen in Kleingruppen mit bis zu 12 Personen stattfinden und stehen unter der Leitung eines Moderatoren. Das Projekt wolle über ein modernes Kommunikationstool Zugang zum Glauben ermöglichen. Der Skype-Gottesdienst überbrücke Distanzen und stärke das Gemeinschaftsgefühl. Bei dem Projekt kooperieren die KjG-Diözesanverbände Köln, Münster, Essen, Paderborn und Aachen. Beteiligt ist auch „cross#roads“, ein Angebot des Ruhrbistums für junge Menschen. (kna)

Vatikan Newsletter 21. 11.17

2017-11-24T11:00:29+00:00