Combonis Schriften ins Deutsche übersetzt

Es war eine schwere Geburt, aber es hat sich gelohnt. Manchmal kommt ein Kind als „Nachzügler“ auf die Welt, das dann manchmal sogar zum Lieblingskind aller wird.

Jetzt, pünktlich zum Festtag Combonis, am 10. Oktober 2017, ist auch die Ausgabe der Schriften und Briefe Daniel Combonis auf Deutsch erschienen. Sie wurde beim Missionarischen Symposium am 7. /8. Oktober in Ellwangen allen Teilnehmern vorgestellt. Es werden jetzt alle Provinzen eine oder mehrere Kopien als Geschenk bekommen.

Es ist vielen zu danken, die unermüdlich an dieser Übersetzung gearbeitet haben: allen voran Pater Georg Klose und Pater Alois Eder, die alle Briefe ins Deutsche übersetzt haben, und Frau Andrea Fuchs und Pater Anton Schneider, die für die Endredaktion verantwortlich waren.

Es bleibt zu wünschen, dass diese Kraftanstrengung der DSP jetzt reiche Früchte trägt: dass uns durch das Lesen und Meditieren der Briefe Combonis seine Figur wieder näher kommt und dadurch unsere Combonianische Identität gestärkt wird.

2017-10-10T09:27:38+00:00