2018 – Jahr der Lebensform

Für das Jahr 2018 hat das Comboni-Institut die Lebensform als ihr Jahresthema ausgewählt. Die Lebensform wurde auf dem Generalkapitel 1979 erarbeitet, und vor genau 30 Jahren (1987) von der römischen Kongregation für die Evangelisierung der Völker approbiert. Sie ist nach der Heiligen Schrift die wichtigste Grundlage für unser Leben als Comboni-Missionare. Egal auf welchem Kontinent jemand tätig ist, jeder soll sein Leben nach ihr ausrichten. Deswegen existiert sie auch in mehreren Sprachen.

Da unser Institut immer internationaler wird, wird auch die Lebensform als gemeinsame Basis für seine Einheit immer wichtiger. So soll im neuen Jahr jeder Comboni-Missionar sich neu mit ihrem Inhalt beschäftigen, auf persönlicher Ebene wie auch in seiner jeweiligen Gemeinschaft. Am Jahresende soll eine Kommission auch einige Teile überarbeiten, denn die Realität des Institutes ist heute eine andere als noch vor 30 Jahren.

Die Lebensform bezieht ihre Kraft aus dem Beispiel ihres Gründers Daniel Comboni, der den Missionaren eine klare Zielrichtung vorgibt, wenn es zum Beispiel gleich zu Beginn heißt: „Daniel Comboni hat sich durch seine Ganzhingabe an die missionarische Aufgabe hervorgetan. Für diese Sache sprach, arbeitete, lebte und starb er. Die Kraft dazu bezog er aus seinem unerschütterlichen Glauben und aus der Gewissheit, dass seine Berufung von Gott stammte und dass Gottes Werk nicht scheitern werde“ (LF 2).

2017-12-12T09:01:31+00:00